Wer kennt es nicht? Die Koch-, Mode- oder Automagazine stapeln sich und irgendwie möchte man sie doch nicht wegwerfen. Die guten alten Mickey Mouse-Hefte sind doch schon wieder Kult. Aber auch irgendwie schade, wenn sie dann am Dachboden vergammeln.

Möchte man seiner Kreativität freien Lauf lassen und Magazin- und Zeitungssammlungen richtig cool in Szene setzen, so kann man beispielsweise Möbel oder lässige Dekoelemente aus dem Altpapier zaubern. Ideen gibt es wie Sand am Meer – wir haben uns zwei davon herausgepickt:

Ein Hocker aus Zeitungen – tolles Unikat!

Man nehme einfach einen Stoß aus vielen verschiedenen Magazinen – so hoch, wie man eben auf seinem Hocker sitzen möchte. Und dann geht’s ganz schnell. Man nimmt zwei Gürtel und einen Polster. Der Polster kommt als Sitzfläche auf die Zeitschriften und alles wird mit den beiden Gürteln zusammengeschnürt und fixiert. Fertig ist das tolle Möbel-Unikat und auch die Zeitschriften sind noch da, falls man sie doch noch einmal lesen möchte.

kaspar harnisch basteln graz möbel

Lässige Tapete – fürs stille Örtchen vielleicht?

Wenn es richtig wild sein soll, kann man sich einfach eine außergewöhnliche Tapete aus Altpapier basteln. Am stillen Örtchen oder im Badezimmer beispielsweise machen sich ausgefallene Magazinausschnitte, Werbungsinserate oder uralte Illustrierte auf den Fliesen besonders gut – so spart man sich die Toilettenlektüre.

Einfach den richtigen Kleister und einen breiten Pinsel aus dem Fachhandel holen und schon kann man starten. Und wer sich an seiner Tapete sattgesehen hat, der überklebt sie einfach nach kurzer Zeit wieder.

Tipp vom Kaspar:
Mit Klarlack schützen Sie das empfindliche Papier vor Nässe. Zudem bekommt die Wand dank des Lacks einen eleganten Glanz.

Sie fühlen sich inspiriert und sind auf der Suche nach dem richtigen Material?
Sie haben Fragen?

Dann kontaktieren Sie unser fachkompetentes und freundliches Team. Beim Kaspar gibt es alles, was das inspirierte Bastler- und Künstlerherz sehnsüchtig sucht:

kaspar harnisch